Iaidokai

IAIDOKAI Offenburg


Die 47 Rônin


Rônin - die herrenlosen Samurai


Die Bezeichnung »Rônin« kam von »rô«
(Welle) und »nin« (Mensch) und bedeute-
te »Wellenmann«, da sein Leben unstet
wie die Welle war. Die Rônin waren in der Feudalzeit Samurai, adlige Vasallen, die ih-
ren Dienst bei ihrem Herrn aufgeben muß-
ten und keinen neuen mehr aufnehmen
wollten, bzw. konnten.

Die bekanntesten Rônin waren die 47 Sa-
murai von Akô
, die 1702 nach dem Tod ihr-
es Daimyô Asano herrenlos wurden. Wäh-
rend der Erwiderung der Neujahrglück-
wünsche des Shôguns Tokugawa Tsuna-
yoshi seitens des Tennô durch seine drei
Abgesandten am Hof von Edo wurde Asa-
no Takamuni no kami - der Daimyô der Pro-
vinz Harima - von Kira Kotsuke, dem Zere-
monienmeister, öffentlich beleidigt. Darü-
ber erzürnt, zog Asano sein Schwert und verletzte seinen Kontrahenten. Da aber

Rônin von Akô


sogar auf das Ziehen des Schwertes inner-
halb des Shôgun-Palastes die Todesstrafe stand, mußte der Daimyô von Akô Anfang
April 1702 auf Befehl des Regenten »Sep-
puku«
(ritueller Selbstmord durch »Bauch-
aufschneiden«) begehen. Danach fiel sein

zurück

Schloß sowie sein übriger Besitz an das »Ba-
kufu« (Zeltregierung) und seine Samurai wur-den herrenlos. Siebenundvierzig der zu Rônin gewordenen
Samurai von Asano bewahrten ihrem Gebieter auch noch nach seinem Tod die Treue. Unter der Führung von Ohoishi Kura no suke rächten sie den Tod ihres Herrn in der Nacht vom 14. auf den 15. Dezember 1702
in der Hauptstadt Edo. Sie erschlugen Kira,
köpften ihn und legten den Schädel als Sühne auf das Grab ihres Herrn. Diese Tat fand unter der gesamten Bevölkerung des Reiches gros-
sen Beifall. Einflußreiche Daimyô richteten
Bittgesuche an das Shôgunat, um deren Frei-spruch zu erwirken. Der Shôgun antwortete ihnen darauf:
»Ich habe von der aufrichtigen Treue der ehemaligen Hanshi des Asano Taka-muni no kami zu ihrem Herrn gehört. Dies ist
für unsere Zeit etwas ganz Ungewöhnliches.
Ich möchte ihnen nur zu gerne helfen, wenn nicht die Gesetzesordnung das Seppuku ver-langte.« So mußten sich am 4. Februar 1703
die siebenundvierzig Rônin auf Befehl des Shô- guns Tokugawa Tsunayoshi selbst entleiben.